Marcs Suche – # 8 ist da.

Mehr als eineinhalb Jahre hat es gedauert, aber nun hat # 8 das Licht der Welt erblickt.

„Ich habe Angst vor dem Gefühl, etwas im Leben verpasst zu haben. Habe Angst, dass man mich als alt bezeichnet.“ Marc, ein Manager wie aus dem Bilderbuch: top erfolgreich, immer auf dem Weg steil nach oben. Nichts ist zu viel, nichts zu schwierig, immer wild am Rodeo-Reiten in der Arena der Erfolgreichen. Frau, Kinder, Geliebte, Macht, Geld, Haus, Rasen mit Gartenzaun drum herum, alles vorhanden. Es könnte wunderbar so weitergehen. Wenn nicht die Seele aufgeschrien hätte, wenn nicht alles aus ihm herausgebrochen wäre, an jenem fatalen Tag auf dem Flughafen in Amsterdam. Er läuft Amok, dreht durch, rastet aus. Zerstört damit sein bisheriges Leben und wagt den Schritt hinaus in eine vollkommen neue Welt, die ihm alles nimmt und vieles gibt. Vor allem wird er mit den dunklen Seiten seiner Vergangenheit konfrontiert.

Marcs Suche ist die Geschichte zweier Menschen, die auf dem vermeintlichen Scheitelpunkt ihres Lebens mit ihrer Sinnfrage konfrontiert werden. Die keine Antworten darauf haben, was ihnen ihr bisheriges Leben gegeben hat und ob dies für ein erfülltes Leben ausreichend ist. Mit der Figur der Marissa begegnen sie einer mystischen Frau, die sie aufrüttelt, bewegt und in bedrohliche Konflikte stößt.

Ein Buch für Menschen, die über das Leben nachdenken und weitergehen wollen.

Eine moderne Parabel, ein Märchen neu erzählt.

Umfang: 324 Seiten, ISBN: 978-3-949768-05-7, Preis: 15,90 EUR,Verlag: Sparkys Edition

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: