Allgemein, Pauls Tagebuch

Pauls Vermächtnis fertig!

22.3.2020: Heute ist wieder ein besonderer Moment in meiner Schreibwelt! Vor wenigen Minuten durfte sich Band 3 der Paul Reimer Saga auf den Weg zur Lektorin machen. Dafür habe ich das Werk mehr als vier Mal bearbeitet und lektoriert. Der letzte Durchgang findet immer mit einem langen zeitlichen Abstand statt, um das Buch mit etwas Distanz erleben zu können. Und ich bin sehr zufrieden. „Pauls Vermächtnis“ setzt einen besonderen Schlusspunkt unter die Trilogie. Es wartet mit Überraschungen für die Leser auf, bringt unerwartete Wendungen und bewegt emotional. Was mir sehr geholfen hat, sind die Charakter-Cards, die ich erstmalig zu den bisherigen Steckbriefen der Figuren erstellt habe. Sie lassen die Figuren lebendiger werden. Nein, ich will jetzt nicht spoilern – aber, was geschieht mit einem Roman, wenn die bisherige Hauptfigur gleich in Kapitel 1 stirbt? Wer wird seinen Platz einnehmen? Wer wird zur Heldin oder zum Helden im Roman? Und dann geschieht beim Schreiben so oft Erstaunliches: einzelne Figuren entwickeln sich von selbst, vollziehen unerwartete Entwicklungen, zeigen dem Autor, wie es weiter zu gehen hat. Trotz aller vorheriger Planungen. Und dann ist da noch diese Sarina, Danas Tochter. Unfassbar, was sie am Ende des Romans verrät. Wer hätte das gedacht!

paulsteinbeck

Es ist schön, neben dem öffentlichen Leben ein anderes führen zu können: das eines Autors. Ich liebe es, zu schreiben, ich liebe es, Gedanken in Worte zu fassen, mit ihnen zu jonglieren und sie zu einem großen Ganzen zu verfassen.
Die Geschichten sollen unterhalten, aber auch zum Nachdenken anregen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.